Unvergessliche Momente im Freizeitland Rheinland-Pfalz


Fotos: ©Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Kannenbäcker und Edelsteinschleifer, Trullo und Döppekuchen, Katz und Maus – hinter diesen Begriffen verbergen sich nur einige der rheinland-pfälzischen Besonderheiten und Spezialitäten, die so vielfältig sind wie das Bundesland selbst. Bis zum heutigen Tag sind Traditionen und Brauchtum in Rheinland-Pfalz sehr wichtig. Jeder Gast kann daran teilhaben. Neben dem Weinanbau halten zum Beispiel auch das Keramikhandwerk im Westerwald, die Schuhindustrie in der Pfalz mit ihrem „Schuhdorf“ Hauenstein, der Marmorabbau im Lahntal und die vielen kleinen Privatbrauereien im Land Tradition in der heutigen Zeit lebendig. Das ganze Jahr über bieten die Gastlandschaften Märkte und Veranstaltungen zum Mitmachen und Erleben, beginnend mit der Fastnacht am Jahresanfang, die Groß und Klein auf die Umzüge und in die Festhallen lockt. Nicht nur die großen Veranstaltungen wie in Mainz sind Besuchermagnete, auch die kleinen Umzüge überraschen. 
Kaum ist es draußen wieder warm, laden Weinfeste dazu ein, den traditionellen rheinland-pfälzischen Weinbau bei regionalen Köstlichkeiten und Weinen ungezwungen zu entdecken. Bei Touren durch viele Regionen fällt der Blick immer wieder auf alte Gemäuer: Mittelalterliche Burgen und Ruinen, wie am Romantischen Rhein, wo sich zum Beispiel die berühmte Burg Pfalzgrafenstein auf einer Insel mitten im Rhein befindet, sind auch heute noch Zeichen vergangener Zeiten. Zum Jahresende öffnen traditionelle, aber auch innovative Weihnachtsmärkte in den Gastlandschaften ihre Pforten, um Besucher in weihnachtliche Stimmung zu versetzen. Ob auf einer der vielen traditionellen Veranstaltungen, beim Wandern oder Radfahren in den Nationalpark-Regionen Hunsrück und Naheland, in der Eifel mit ihren Maaren, den „Augen der Eifel“, in der Keramikhochburg Westerwald, in der Weinlandschaft an der Mosel, entlang des Rheins mit zahlreichen Burgen, unterwegs im „Land der 1.000 Hügel“ in Rheinhessen, sportlich beim Paddeln auf der Lahn, beim Weingenuss in der Pfalz  oder im kleinsten Weinanbaugebiet, dem Ahrtal – unvergessliche Momente sind garantiert!
Das Ahrtal, das kleinste deutsche Weinbaugebiet, bietet neben vielfältiger Landschaft auch Orte der Entspannung wie zum Beispiel im Heilbad in Bad Neuenahr. Die von vulkanischem Charakter geprägte Eifel, das „grüne Herz Europas“, besticht vor allem durch ihren Facettenreichtum. Ob beim Wandern auf dem Eifelsteig, beim Bahntrassenradeln oder beim Besuch einer der vielen Burgen – hier kommt jeder auf seine Kosten. 
Als Wanderparadies gilt die Region Hunsrück.  Gleich zwei Naturparks – Saar-Hunsrück und Soonwald-Nahe – und der Nationalpark Hunsrück-Hochwald bieten beeindruckende Einblicke in die Natur. Stolze Schlösser oder prächtige Kirchen zeigen die kulturelle Vielfalt des Lahntals. Die Natur kann auf dem Lahnradweg, im Kanu auf der Lahn oder zu Fuß auf einem der vielen Wanderwege erkundet werden. Die Region Mosel-Saar ist untrennbar mit ihrer 2000-jährigen Geschichte verbunden, wie zum Beispiel die Porta Nigra in Trier zeigt. Zudem bieten das MoselWeinKulturLand und der Moselsteig traumhafte Kulissen zum Genießen und Wandern. Erlebnisse rund um Wein, Wellness und Edelsteine auf der Deutschen Edelsteinstraße ermöglicht das Naheland. Die  Prädikatswanderwege wie der Soonwaldsteig laden zum entspannten Wandern ein. Mediterranes Klima, Wein und eine Fülle von Aktivitäten erwarten Besucher in der Pfalz. Das Biosphärenreservat Pfälzerwald bietet unter anderem bizarre Felslandschaften und wartet darauf, entdeckt zu werden. Das Bild des größten Weinanbaugebietes Rheinhessens ist nicht nur geprägt von Weinbergen entlang des Rheins, sondern auch von Zeugen „großer Geschichte“ zum Beispiel des Mainzer Doms.  Zudem wird in Bingen das Andenken an die Gelehrte Hildegard von Bingen bewahrt. 
Als Eldorado für Entdecker empfiehlt sich der sagenumwobene Romantische Rhein. Im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal erstreckt sich nicht nur die Loreley, sondern dort finden sich auch viele Schlösser, idyllische Städte und zahlreiche Wanderwege wie der Rheinsteig und der Rhein-Burgen-Weg. Eine artenreiche Flora und Fauna sowie der Westerwaldsteig laden im Westerwald zur Entdeckungsreise ein. Im „Kannenbäckerland“ liegt das Zentrum der heimischen Keramikindustrie, dessen Handwerk im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen gezeigt wird.

Kostenlose Broschüre:
Das Urlaubsmagazin „Willkommen in Rheinland-Pfalz“ können Sie gern kostenlos per Post bestellen oder im Internet herunterladen unter www.gastlandschaften.de/prospekte. Die Broschüre nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch die zehn rheinland-pfälzischen Gastlandschaften. Mit Tipps und Infos zu Stadt-Entdeckungen, regionalen Spezialitäten sowie aktiver und gesunder Erholung.

Weitere Informationen:
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105, 56068 Koblenz
01805-75 74 63 (0,14€/Min. aus dem
dt. Festnetz/Mobilfunk max. 0,42€/Min.)
www.gastlandschaften.de

Foto:  ©Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Foto:  ©Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Foto:  ©Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH