Mit der Familie durch den Advent


Fotos: Schmalkalden ©Axel Bauer

Schmalkalden 
Inmitten der wunderschönen mittelalterlichen Stadt Schmalkalden, umgeben vom Rathaus, der Stadtkirche „St. Georg“ und Fachwerkhäusern findet der kleine, aber feine Herrscheklasmarkt statt. In der Zeit vom 30. November bis zum 23. Dezember lädt er zum Erleben und Bummeln ein! Der Name „Herrscheklasmarkt“ stammt vom letzten Markt des Jahres zu Sankt Nikolaus, so um den 6. Dezember jeden Jahres. Zu diesem Markt wurden am Ende die übrig gebliebenen Früchte, Backwaren u.s.w. vom „Nikolaus“ - dem „herrischen Klaus“ an die lieben Kinder verteilt. Wer böse war, bekam ein Stück Kohle. Der „herrische Klaus“ bzw. „Herrscheklas“ in Schmalkalder Mundart ist die mürrische Schmalkalder Ausgabe des Nikolaus. 

Während die Kinder mit der Eisenbahn Runden durch den Märchenwald drehen, können die Eltern oder Großeltern entspannt Köstlichkeiten vom Grill, andere Leckereien und verschiedene Heißgetränke genießen. Weitab vom Getümmel in den großen Städten macht sich Weihnachtsstimmung breit. Auf der Herrscheklas-Marktbühne verspricht das Programm Abwechslung. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. In der liebevoll weihnachtlich geschmückten Innenstadt kann man in zahlreichen kleinen Geschäften die Geschenke für die Liebsten kaufen und sich in einem Café oder Restaurant kulinarisch verwöhnen lassen.

Foto: Schmalkalden©Axel Bauer
Foto: Schmalkalden©Axel Bauer
Foto: Schmalkalden©Axel Bauer