Weilrod – natürlich schön


Fotos: Gemeinde Weilrod

Malerisch und natürlich schön, inmitten des herrlichen Weil-tals liegt Weilrod mit seinen 13 Ortsteilen. Hier erwarten Sie verlockende touristische Kleinode. Besonders erwähnenswert sind das Renaissanceschloss Neuweilnau, die Burgruinen Altweilnau und Landstein sowie das zweitälteste Pfarrhaus Hessens von 1522 in Rod an der Weil. 
Weilrods einladende Gastronomie verwöhnt Sie in gemütlicher und uriger Atmosphäre, z.B. in historischen Mühlen und uralten Fachwerkhäusern, mit den Köstlichkeiten der Taunusregion und der internationalen Küche. Fühlen Sie sich wohl in Weilrod und lassen Sie Ihre Seele baumeln. Man freut sich auf Ihren Besuch und heißt Sie herzlich willkommen!
Zahlreiche Rast- und Parkplätze sind Ausgangspunkte für Wander- und Radwege durch die reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Lernen Sie in Wiesenbiotopen und Naturschutzgebieten die wichtigen Lebensräume von Tieren und seltenen Pflanzen kennen. Entdecken Sie ungewöhnliche Felsformationen entlang der Wege und genießen herrliche Fernblicke. Beliebte Ausflugsziele sind der Eichelbacher Hof und die Vogelburg in Hasselbach sowie der Segelflugplatz in Riedelbach. 

Die Vogelburg
Die Vogelburg ist ein Vogelpark ganz besonderer Art. Sie verdankt ihre Entstehung und permanente Weiterentwicklung seit 1981 der Initiative eines Vogelliebhabers, der sich aus familiärer Tradition schon seit Jahrzehnten der Pflege von Papageien widmet. Sie liegt mitten im Naturpark Hochtaunus auf 420 Metern Höhe am Weilroder Ortsteil Hasselbach. Sie ist ganzjährig ein attraktives Ziel für Jung und Alt.

Klettern
Kletterfans und auch solche, die es werden wollen, finden im Cratzenbacher Steinbruch ein überschaubares Trainingsfeld. Weil die knapp 10 Meter hohe Schieferwand aufgrund ihrer Neigung nicht sehr viel athletische Ausdauer verlangt, sind Anfänger hier besonders gut aufgehoben. Technisch kann hier sauberes (Platten-) Klettern praxisnah geübt werden. Insgesamt gibt es dreizehn relativ kleingriffige Routen im Schwierigkeitsbereich zwischen 4 und 7, die komplett mit Klebehaken abgesichert sind. Da sich der Grillplatz mit Picknickwiese in unmittelbarer Nachbarschaft befindet, eignet sich der Cratzenbacher Steinbruch auch besonders für den Familienausflug. Nähere Infos gibt’s bei www.tauna-tours.de oder über den Deutschen Alpenverein Sektion Hochtaunus Oberursel. 

Fahrradtouren
Die Süd-West-Tour führt über Riedelbach, Mauloff, Seelenberg, Finsternthal/Landstein und Neuweilnau. Dieser herrliche Rundkurs hat gleich mehrere Einstiegsmöglichkeiten. Wer mit dem PKW anreist, findet zahlreiche Parkplätze. 

Der Weiltalweg 
Völlig unspektakulär nimmt sie unterhalb des Feldbergs ihren Anfang: die Weil. Seit Menschengedenken ist diese unscheinbare Quelle die Lebensader des Weiltals. Auf dem parallel laufenden Weiltalweg können Naturfreunde diese Wasserader und ihre Umgebung von der Quelle bis zur Mündung erkunden – sowohl mit dem Drahtesel als auch zu Fuß. Man bewältigt dabei 560 Höhenmeter und legt knapp 48 Kilometer zurück. Der Weiltalweg führt mitten durch die Großgemeinde und verbindet den Feldberg mit dem Lahntal. Er ist verbunden mit interessanten Fernwander- und Radwanderwegen.
Eine noch recht neue Attraktion Weilrods ist die Energie-Erlebnis-Tour: Im Windpark Weilrod im Hochtaunus hat ABO Wind einen Energie-Lehrpfad mit Schautafeln, Spiel- und Quizstationen eingerichtet. Die rund fünf Kilometer lange Tour bietet Informationen zur Geschichte der Energienutzung und Unterhaltung für die ganze Familie. Mit Infotafeln und interaktiven Elementen lenkt man den Blick auf die Bedeutung der Energienutzung und -versorgung. Es soll bewusst gemacht werden, wie eng Energieerzeugung und Wohlstand zusammenhängen und welche Probleme für die Umwelt das mit sich bringt.
Die Tour ist chronologisch aufgebaut und führt über Vergangenheit und Gegenwart in die Zukunft, die ja zum Teil schon begonnen hat. Start des Rundwegs ist der Parkplatz "Am Zollstock" bei Cratzenbach (Navigationsadresse: Hauptstraße 68 in Weilrod-Cratzenbach, der Straße Richtung Ortsausgang folgen). Alle Wege sind ausgebaut und können auch mit dem Fahrrad befahren werden.

Autofreies Weiltal
Am 05. August 2018 ist die Landesstraße 3025 von Weilrod-Rod a.d.Weil bis Weilburg wieder für die Veranstaltung Autofreies Weiltal für den motorisierten Verkehr gesperrt. Fahrradfahrer, Skater und Fußgänger können an diesem Sonntag die gesperrte Strecke nutzen. In den Orten entlang der Strecke werden vielfältige Attraktionen der Kommunen und Vereine angeboten.

INFO
Gemeinde Weilrod
Am Senner 1
61276 Weilrod
Telefon 06083 / 9509 – 0
Telefax 06083 / 9509 – 26
E-Mail rathaus [at] weilrod.de
Internet www.weilrod.de 

Foto: Gemeinde Weilrod