Traumhafte Verbindung


Foto: ©drubig-photo / fotolia.com

Traumhafte Verbindung
Eine durchgehende Schlafunterlage kann über verschiedene Liegezonen verfügen

Er bewegt sich viel im Schlaf, bevorzugt eine eher härtere Unterlage, zudem wird ihm nachts schnell warm. Sie mag es im Bett lieber behaglich und ruht gerne auf einer weichen Matratze - zudem ist sie gut 30 Kilogramm leichter als ihr Partner. Bei derart unterschiedlichen Voraussetzungen ist es nahezu unmöglich, die passende Unterlage fürs Bett zu finden, die beiden zusagt. Die Alternative lautete bislang, zwei separate Matratzen zu kaufen und die störende Ritze in der Mitte in Kauf zu nehmen. Doch nun gibt es die Möglichkeit, in eine durchgehende Matratze zwei verschiedene Liege- und Komfortzonen einzuarbeiten.
3D-Liegediagnose führt zum
individuellen Schlafkomfort

Eine ununterbrochene Liegefläche, die dennoch den unterschiedlichen Schlafvorlieben der beiden Partner gerecht wird: Eine Maßanfertigung führt zu einem solchen Resultat. "Die Basis dafür ist eine genaue Liegediagnose der beiden Partner - am besten mit einer 3D-Technik, die mittels hunderter Sensoren den Körper detailgetreu vermisst", erläutert Schlafexperte Klaus Neudecker von Rummel Matratzen. Auf Basis der Computerauswertungen können dann beide Seiten der Matratzen individuell konfiguriert werden. Auch wenn sie Schaumstoff will, er aber einen Federkern, lassen sich die verschiedenen Kerne in nur einer Matratze verwirklichen. Unter www.rummel-matratzen.de gibt es Adressen von Fachhändlern vor Ort, die eine individuelle Messung und Körperanalyse anbieten.
Gründliche Beratung ist
entscheidend

Verbraucher erkennen gute Fachhändler daran, dass sie sich viel Zeit für die Beratung nehmen. Das Resultat ist eine Matratze, die über lange Zeit für einen erholsamen Schlaf sorgt. Kern und Bezug ebenso wie die Unterfederung lassen sich etwa bei "MyRummel" individuell für jeden der beiden Partner auswählen. In der Matratzen-Manufaktur wird die neue Unterlage exakt nach Wunsch angefertigt und schon kurze Zeit später ausgeliefert. Weitere Faktoren wie eher gedeckte, beruhigende Farben für Wände und Böden sowie eine gute Durchlüftung des Raums tragen ebenfalls zum Schlafkomfort bei.

Erholsamer Schlaf auch für Allergiker
Neben dem Liegekomfort kommt dem Thema Hygiene im Schlafzimmer große Bedeutung zu. Allergiker können ein Lied davon singen. Bei den Matratzen etwa stehen unterschiedliche Bezugsvarianten zur Wahl, alle sind nach Öko-Tex Standard 100 der Produktklasse 1 (Babyklasse) zertifiziert. Praktisch: Die Bezüge mit einem eingesteppten Hygienevlies können zum Waschen leicht abgenommen werden. Mit ihren besonderen Eigenschaften unterbrechen sie zudem die Nahrungskette der störenden Hausstaubmilben. Mehr Informationen gibt es z.B. unter www.rummel-matratzen.de.

Redaktion: djd