Sonneberg in Thüringen


Fotos: Stadtverwaltung Sonneberg / ©Heidi Losansky

Sie interessieren sich für Spielzeug, Geschichte, Kunst und kleinstädtische Architektur? Sie möchten sich erholen und dabei Natur und Landschaft genießen? Sie mögen Geselligkeit, Gemütlichkeit, Tradition und eine gute Küche? In Sonneberg finden Sie reichlich Gelegenheit Ihren Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack und Ihren Interessen zu gestalten.
Einst nannte sich Sonneberg Stadt des Spielzeugs oder auch Weltspielzeugstadt. Doch die Stadt hat nicht nur ein sehenswertes Spielzeugmuseum zu bieten. (siehe auch S. 24-25). Sie zeigt sich dem Besucher mit wertvollen Sakralbauten und ehrwürdigen Bürgerhäusern, die mit viel Liebe zum Detail saniert wurden. Die Stadt verfügt mit dem SonneBad, dem Gesellschaftshaus und dem Meeresaquarium Nautiland über ein breites Kultur- und Freizeitangebot. Im Stadtteil Neufang, das etwa 250 Meter höher als die Innenstadt liegt, befindet sich die Sonneberger Sternwarte.
Vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst können Erholungssuchende auf gut gepflegten und beschilderten Wegen Tageswanderungen hinein ins Thüringer Schiefergebirge bis zum Rennsteig, dem Höhenweg des Thüringer Waldes, oder ins oberfränkische Land unternehmen. Je nach Kondition lassen sich leichte oder sogar etwas anspruchsvolle Wanderungen planen – Wald, Täler und Höhen haben zu jeder Jahreszeit besondere Reize. Gasthäuser am Weg laden den durstigen und hungrigen Wanderer zum Verweilen ein.
Im Winter treffen sich in Sonneberg-Neufang Rodler, Lang-
läufer und Winterwanderer aus der ganzen Umgebung. Von hier aus geht es über gespurte Skiwanderwege ins Wintersportparadies Thüringer Wald. Beliebt ist auch die Skiarena Silbersattel unweit des Nachbarortes Steinach, welche mit Abfahrtshängen & Skischule als größtes alpines Skigebiet Thüringens gilt.
(siehe auch S. 28).
Sicher finden auch Sie zahlreiche Anregungen für erlebnisreiche Tage im Sonneberger Land.

Foto: Thüringen Alpin GmbH
Foto: Stadtverwaltung Sonneberg / ©Heidi Losansky

Foto: Stadtverwaltung Sonneberg / ©Heidi Losansky

Sonneberger Weihnachtszeit
(www.sonneberg.de)

Besuchen Sie den 127. Sonneberger Weihnachtsmarkt und genießen Sie das weihnachtliche Flair der Spielzeugstadt
Am 3. und   4. Adventswochen­ende zieren traditionell ein prächtig geschmückter Baum und festlich dekorierte Hütten den Bahnhofsplatz vor dem Sonneberger Rathaus. Am 14.12. wird um 16:00 Uhr der Weihnachtsmarkt durch den Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, das Christkind und den Weihnachtsmann eröffnet. Anschließend sorgt die Mupperger Blasmusik für stimmungsvolle Unterhal­tung. Christkind und Weihnachtsmann besuchen immer samstags und sonntags den Weihnachtsmarkt und bringen den Kindern tolle Überraschungen. Auch am Adventskalender des Rathauses wird jeden Tag ein Türchen beleuchtet. An ausgewählten Tagen schwebt der Korb mit Geschenken vom Rathausbalkon herab. Diese verteilen die Engel dann an die Kinder.
Das kulinarische Angebot umfasst vor allem typische Sonneberger Spezialitäten wie Bratwurst, Rostbrätl oder Detsch, aber auch andere Leckereien wie Galettes, Crêpes, Waffeln und Weihnachtsgebäck dürfen nicht fehlen.

Öffnungszeiten des Sonneberger Weihnachtsmarktes:
Donnerstag, 14.12.2017 - 10 – 19 Uhr
Freitag, 15.12.2017 - 10 – 20 Uhr
Samstag, 16.12.2017 - 13 – 20 Uhr
Sonntag, 17.12.2017 - 13 – 19 Uhr
Donnerstag, 21.12.2017 - 10 – 19 Uhr
Freitag, 22.12.2017 - 10 – 20 Uhr
Samstag, 23.12.2017 - 13 – 19 Uhr