Schloss Fasanerie in Eichenzell


Foto: Fotograf Christian Tech © Kulturstiftung des Hauses Hessen

Sieben Kilometer südlich von Fulda, von herrlichen Waldungen und fruchtbaren Feldern umgeben, liegt Schloss Fasanerie. Die großzügige Anlage gilt als Hessens schönstes Barockschloss. Sie entstand zwischen 1739 und 1750, als sich der Fuldaer Fürstbischof Amand von Buseck – entsprechend der Prachtliebe der Fürsten des 18. Jahrhunderts – eine Sommerresidenz schuf. 1951 gründete die fürstliche Familie der Landgrafen von Hessen das Museum Schloss Fasanerie, um den kostbaren Familienbesitz der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In rund 60 Schauräumen wird heute höfische Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts gezeigt. Prachtvoll ausgestattete Wohnräume mit imposanten Kronleuchtern, Möbeln unterschiedlicher Epochen und dekorativem Porzellan können in geführten Rundgängen bewundert werden. Zahlreiche bedeutende Gemälde des 16.-19. Jahrhunderts zieren die Wände. Der großzügige englische Landschaftspark lädt zum Spazieren ein. In den Sommermonaten finden zahlreiche Veranstaltungen auf Schloss Fasanerie statt wie z.B. Konzerte, Open-Air-Theateroder das Fürstliche Gartenfest. Zu der großzügigen barocken Schlossanlage gehören zudem ein Restaurant mit Café und einer wunderschönen Terrasse.

Schlossführungen: 
- Anfang April bis Ende Oktober, täglich außer montags 10.00 bis 17.00 Uhr
- Gespensterführungenfür Kinder: Dienstag 14.45 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 13.45 Uhr

Schloss Fasanerie 
36124 Eichenzell (bei Fulda)
Telefon 0661 / 94 86 0 
www.schloss-fasanerie.de 
info [at] schloss-fasanerie.de

Aktuelle Ausstellung: 
„Höfische Jagd in Hessen“
Die Sonderausstellung „Höfische Jagd in Hessen“ widmet sich vom 13. Mai bis 5. November der Jagd als Teil des höfischen, politischen und gesellschaftlichen Lebens zur Zeit des Barock in Hessen. Gezeigt wird der hohe Stellenwert, den Jagdveranstaltungen vom 17. bis 19. Jahrhundert einnahmen. Die höfische Jagd schlug sich in der Malerei, im Kunsthandwerk und in technischen Errungenschaften nieder. Zu sehen sind historische Jagdwaffen, beeindruckende Hirschtrophäen, großformatige Gemälde von Jagdereignissen sowie kunstvolle Falkenhauben.

Badehaus, Schloss Fasanerie
13. Mai bis 5. November 2017
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen, 11 bis 17 Uhr

 

Sonderausstellung „Höfische Jagd in Hessen“ - Foto: Fotograf Christian Tech © Kulturstiftung des Hauses Hessen
Der Gästeflügel von Schloss Fasanerie - Foto: Fotograf Klaus Lorke © Kulturstiftung des Hauses Hessen
Dänisches Vorzimmer - Foto: Fotograf Klaus Lorke © Kulturstiftung des Hauses Hessen