Natürliche Entgiftung und Entschlackung

Natürliche Entgiftung und Entschlackung
Entgiftungsmittel aus der Natur - Vitalpilze vitalisieren und entschlacken ganz natürlich
    
Vitalpilze - Profis für die Ausleitung
Die Ausleitung von Giftstoffen aus dem Organismus funktioniert über mehrere Wege: über die Nieren, die Leber, den Darm, die Lunge und die Haut. Als zentrales Stoffwechselorgan nimmt die Leber eine besonders wichtige Stellung ein. Bestimmte Pilze haben einen besonderen Bezug zu einzelnen Organen. Durch ihren Einsatz können daher Niere, Leber, Lunge, Darm und Lymphsystem in Ihrer Funktion ganz gezielt gestärkt werden. Denn nur wenn unsere Ausscheidungsorgane gut funktionieren, wird auch die Ausleitung von Giftstoffen ermöglicht.
Die im Reishi enthaltenen natürlichen Substanzen helfen, die Leber zu stärken, damit sie ihre Schwerstarbeit reibungslos ausführen kann. Anzuraten ist er auch bei Müdigkeit, Lustlosigkeit, Antriebsschwäche und dem Chronischen Fatigue Syndrom (CFS), denn chronische Müdigkeit ist das Schmerzsignal der Leber. Er wirkt blutreinigend und fördert die Ausscheidung fettlöslicher Giftstoffe.
Der Hericium erinaceus fördert durch seine Erinacine den gesunden Aufbau der Magen- und Darmschleimhaut. Damit begünstigt er die Entgiftung über den Verdauungstrakt und verringert eine eventuell vorhandene Durchlässigkeit der Darmwand. Durch die Instandsetzung der Darmschleimhaut wird auch die Schutzbarriere, die dafür verantwortlich ist, dass keine Toxine, Mikroorganismen oder pathologischen Stoffwechselprodukte in den Körper gelangen, wieder regeneriert. Der Heilpilz Hericium ist auch interessant bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Störungen der Darmflora nach Antibiotikagabe. Da ein gesundes Darmmilieu für den gesamten Organismus wichtig ist, sollte er in einer Basistherapie nicht fehlen. Der Hericium besitzt nämlich eine prebiotische Wirkung, und unterstützt so den Körper, indem er die Schleimhaut wieder mit den lebenswichtigen Bakterienkulturen besiedelt und somit die Mikroflora im Darm wieder herstellt.
Die Erfahrungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zeigen, dass der Polyporus umbellatus einen starken Bezug zum Lymphsystem hat. Er wirkt entwässernd und aktiviert den Lymphfluss. In Anbetracht der heutigen hohen Schadstoffbelastung aus der Umwelt ist dies besonders wichtig, denn ein geschwächtes Lymphsystem stört die Entgiftungsprozesse des Körpers ganz erheblich. Um das Fließsystem bei einer Entgiftungstherapie zu unterstützen, sollte daher immer an diesen Pilz gedacht werden. Auch bei Entzündungen treten häufig lymphatische Schwellungen auf, die auf eine Störung des Lymphsystems hinweisen. Gelöste Schlackenstoffe nützen aber gar nichts, wenn nicht auch der Abtransport gewährleistet wird, denn die Entgiftung setzt erst nach Beseitigung der Abfluss-Störung ein.
In Studien wurde nachgewiesen, dass durch die Gabe der Pilze Shiitake, Reishi und Coriolus die Glutathion-Synthese im Organismus gesteigert und somit das körpereigene Entgiftungspotenzial maximiert wird. Glutathion findet sich in den meisten Zellen, fungiert als antioxidativ wirksamer Stoff und unterstützt die Aktivitäten der Radikalfänger Vitamin C und E. Bei der Entgiftung spielt Glutathion eine wichtige Rolle, da es Gifte wie etwa Schwermetalle, Lösungsmittel und Pestizide bindet und sie so transformiert, dass sie durch den Urin oder durch die Galle ausgeschieden werden können.
Man muss auch davon ausgehen, dass die Ausleitungsorgane durch vermehrte Aufnahme von säurehaltigen Lebensmitteln überfordert werden können. Überschüssige Säuren werden jedoch im Bindegewebe und im gelenknahen Gewebe eingelagert. Dies äußert sich dann z. B. in Verspannungen, rheumatischen Beschwerden oder Gicht. Hier können Vitalpilze helfen, die Übersäuerung abzubauen. In der Praxis hat sich dabei besonders der Shiitake bewährt.
Der Cordyceps wiederum fördert die Ausscheidung wasserlöslicher Gifte über die Niere. Er unterstützt die Nierenfunktion und gilt als Energielieferant für Körper und Geist. Zudem beschleunigt er die Regeneration, stimuliert das Immunsystem und wirkt sexuell anregend wie ein natürliches Aphrodisiakum. Auch die sportliche Leistungsfähigkeit wird durch ihn gefördert, während er nach dem Sport regenerierend wirkt. Deshalb gilt der Cordyceps bei Sportlern auch als Geheimtipp zur Leistungssteigerung. Bei sportlicher Betätigung im aeroben Bereich wird übrigens mit Hilfe des Cordyceps und auch des Reishi darüber hinaus die Abatmung von CO2 gesteigert. So wird über die Lunge entgiftet, bzw. einer Übersäuerung vorgebeugt.
Auch B-Vitamine und Aminosäuren spielen eine wichtige Rolle im Abbau von Gift- und Fremdstoffen. Vitalpilze enthalten alle essenziellen Aminosäuren und sind reich an B-Vitaminen, so dass sie auch unter diesem Aspekt eine wichtige therapeutische Rolle spielen.                              

Redaktion: Dieter Bretz / Heilpraktiker aus München

Agaricus / Foto: ©Terra Mundo
Coriolus / Foto: ©Terra Mundo
Coprinus / Foto: ©Terra Mundo
Maitake / Foto: ©Terra Mundo
Hericium / Foto: ©Terra Mundo
Auricularia / Foto: ©Terra Mundo