Museum Brüder Grimm-Haus


Fotos: Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau

Der Amtshof in der Steinauer Innenstadt ist ein geschlossen erhaltenes Bauensemble des 16. Jahrhunderts. Hier lebte und arbeitete von 1791-1796 der Amtmann Philipp Wilhelm Grimm mit seiner Familie. Seine später weltweit bekannten Söhne Jacob und Wilhelm Grimm verlebten hier ihre glückliche Kinderzeit. Das Haus, auch im Inneren sind einige Räume mit ihrer originalen Renaissance-Dekoration gestaltet, ist der einzige erhaltene authentische Wohnort der Brüder Grimm und zeigt das Leben, das Werk und die Wirkung der Brüder Grimm. Das 2011 völlig neu gestaltete Museum bietet auf knapp 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche insgesamt 19 Themenräume.
Mit interaktiven Mitteln gelingt es dem Museum, das Leben, das Werk und die weltbekannten Märchen der Brüder Grimm auf sinnliche Art erlebbar zu machen. Gäste können die Märchen nicht nur sehen, sondern auch hören und fühlen und somit in die bunte Welt der Kinder- und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm eintauchen. Erwachsenen und Kindern macht es Spaß, alte Märchenausgaben, brillante Illustrationen und zahlreiche Märchenfiguren zu betrachten. Und am Ende steht für den Besucher die Krönung…
In der gegenüberliegenden Amtshofscheune ist zu sehen, wie Steinau als Stadt an der Handelsstraße Frankfurt – Leipzig von der Straße profitierte, wie man in vergangenen Jahrhunderten gereist ist. Was da notwendig war und wer für die Reisenden tätig wurde.

Fotos: Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau
Fotos: Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau
Fotos: Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau
Fotos: Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau
Fotos: Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau