Meisterwerke Monets in Basel


Foto: djdBasel-Tourismus-und-Convention ©J-Salinas

Meisterwerke Monets in Basel
Die Fondation Beyeler feiert ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Kunst-Highlight

Die Seerosenteiche von Giverny wurden ihm zum unerschöpflichen Motiv, die Kathedrale von Rouen schuf er in immer wieder anderen Lichtsituationen, mit Spiegelungen und Schatten gelang es ihm, magische Stimmungen zu erzeugen: Claude Monets Werk steht für eine Malerei des Lichts und der optischen Sensationen. Zu ihrem 20. Geburtstag präsentiert die Fondation Beyeler in Basel den bedeutenden und beliebten französischen Künstler. Gezeigt werden 50 Meisterwerke aus privaten Sammlungen und renommierten internationalen Museen – seine Landschaften am Mittelmeer ebenso wie wilde Atlantikküsten, die Flussläufe der Seine, Blumenwiesen, Heuhaufen, Seerosen, Kathedralen und Brücken im Nebel. Als "Fest des Lichts und der Farben" beleuchtet die Ausstellung, die vom 22. Januar bis zum 
28. Mai 2017 zu sehen ist, die künstlerische Entwicklung des Malers von der Zeit des Impressionismus bis zum berühmten Spätwerk.

Kunst für jeden Geschmack mit dem "Basel Art Pass"
Mit dieser hochkarätigen Ausstellung wird Basel einmal mehr seinem Ruf als Kulturhauptstadt der Schweiz gerecht. Werke von Holbein, Picasso oder Warhol, Skulpturen von Rodin oder antike Plastiken: Wer der Stadt am Rhein einen Besuch abstattet, kann in den rund 40 Ausstellungshäusern und den zahlreichen Galerien Kunst in all ihren Facetten genießen. Ideal für den Kulturtrip ist ein Pauschalarrangement der Basel Tourismus wie das "Art & Design Special". Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.basel.com.

Das Angebot umfasst neben einer Übernachtung im gewünschten Hotel und der kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel auch den "Basel Art Pass" für den kostenlosen Eintritt während 48 Stunden in die Fondation Beyeler, das Museum Tinguely, das die größte Werksammlung des gleichnamigen bedeutenden Eisenplastikers beherbergt, das Kunstmuseum Basel mit seinem beeindruckenden Neubau sowie das Vitra Design Museum in Weil am Rhein.

Tinguely-Brunnen als Wahrzeichen der Stadt
Spannende Kunsterlebnisse hält Basel auch bei einem Stadtspaziergang bereit. Zahlreiche Künstler wie Serra, Rodin oder Niki de Saint Phalle prägen das Stadtbild mit ihren Werken. Ein Publikumsmagnet und Wahrzeichen Basels ist etwa der Tinguely-Brunnen mit seinen verspielten Maschinenskulpturen.

Redaktion: DJD


Foto: djdBasel-Tourismus ©Armin-Smailovic

Basels romantische Altstadt

Enge Gässchen, versteckte Plätze, über 180 Brunnen: Die romantische Basler Altstadt gehört zu den schönsten Europas und lässt sich gut zu Fuß erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören:

-   Basler Münster: Der rote Sandsteinbau mit bunten 
    Ziegeln und den beiden schlanken Türmen ist eine der 
    Hauptsehenswürdigkeiten und ein Wahrzeichen der 
    Stadt.

-   Rathaus: Der heutige Sitz der Basler Regierung und des 
    Parlaments fällt besonders durch die rote Fassade, den 
    imposanten Turm und die verspielte Fassadenmalerei 
    auf.

-   Mittlere Brücke: Sie wurde im Jahr 1226 eröffnet und ist 
    einer der ältesten Rheinübergänge zwischen dem 
    Bodensee und der Nordsee.

-   Spalentor: gilt als eines der schönsten Stadttore in der 
    Schweiz.

    Informationen: www.basel.com.

Foto: djdBasel-Tourismus-und-Convention ©A-Zimmermann
Foto: djdBasel-Tourismus ©Armin-Smailovic