Im Demenz-Wohnbereich sind Sicherheit und Geborgenheit zu Hause


Foto: ©highwaystarz / fotolia.com

Im Demenz-Wohnbereich sind Sicherheit und Geborgenheit zu Hause
Die Kursana Villa Oberursel bietet Demenz-Erkrankten besondere Angebote und spezielle Räumlichkeiten

Die Volkskrankheit Demenz kommt langsam aus der Tabuzone heraus und thematisch mitten in der Gesellschaft an. Die Gruppe der Erkrankten wächst. In Deutschland sind rund 1,5 Millionen Menschen betroffen. Bis 2050 könnte sich diese Zahl nach Darstellung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft mehr als verdoppeln. Immer mehr Menschen sprechen über Demenz und Alzheimer und auch viele Prominente wie Gerd Müller, Rudi Assauer oder Karlheinz Böhm gehen und gingen mit ihrem Schicksal offen um. In der Kursana Villa Oberursel ist das Thema professionell in den Alltag der Komfort-Pflegeeinrichtung eingebettet. Ein Team von Fachkräften betreut in der Villa am Epinayplatz an Demenz erkrankte Bewohner und geht auf ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche ein.
Um sich den Betroffenen in ihrem jeweiligen Stadium der Krankheit besser widmen zu können, gibt es in der Kursana Villa einen eigenen Wohnbereich, der auf die Betreuung von Senioren mit Demenz spezialisiert ist. Die Bewohner finden hier ein sicheres Zuhause, in dem es gemütlich und familiär zugeht. Der besondere Wohnbereich umfasst das gesamte 3. Obergeschoss der Villa und verfügt über eine eigene große Terrasse. Die Räumlichkeiten im Wohnbereich mit den individuell gestalteten Zimmern und vielen Erinnerungsstücken in Vitrinen oder an den Appartementtüren sind offen und kommunikativ angelegt. Die Bewohner können sich im gesamten Bereich frei bewegen. Ein großes Wohnzimmer mit integrierter Küche dient als zentrales Gemeinschaftszentrum, das lebendig ist, in dem aber keine hektische Betriebsamkeit aufkommt.
Das Team der Fachkräfte vermittelt den Senioren in einer herzlichen Atmosphäre Geborgenheit und das Gefühl von Aufgehobensein. Das Wohlbefinden und die Lebensqualität der an Demenz erkrankten Menschen stehen im Mittelpunkt. Im Spannungsfeld zwischen Fördern und Schonen suchen die Experten der Pflege und Betreuung den richtigen Weg für jeden einzelnen Bewohner.
Ziel der Einrichtung ist es, den Bewohnern Sicherheit und Geborgenheit zu geben und ihnen trotz all der Einschränkungen, die die Krankheit mit sich bringt, möglichst viele schöne Momente zu schenken. Wer mehr über den Demenz-Wohnbereich und die Angebote erfahren möchte, kann eine persönliche Beratung vereinbaren (Telefon 06171/9710).