Gläserne Manufaktur


Fotos: BWMK

Mittendrin in Gelnhausen - Beschäftigungsprojekt des BWMK
Das neue Geschäft des BMWK in der Bahnhofstraße 17 bietet Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen und hochwertige Produkte. Geschenkideen mit Pfiff und regionalem Bezug, erlesene Feinkost und hochwertige Papeterie – das alles finden Interessierte in der neuen Gläsernen Manufaktur in Gelnhausen. Der Name „Mittendrin“ ist Programm: Mit der Lage in der Bahnhofstraße 17 ist das Geschäft nicht nur zentral erreichbar, sondern es bietet auch Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen Arbeit und Qualifizierung mitten in der Gesellschaft.
An den Start gebracht wurde das Beschäftigungsprojekt vom BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.), das damit wichtige gesellschaftliche Ziele verfolgt. Auch Landrat Thorsten Stolz und Gelnhausens Bürgermeister Daniel Glöckner freuen sich über die Bereicherung des Innenstadtlebens und den sozialen Zweck der Gläsernen Manufaktur. „Mittendrin“ zu sein, das sei ein deutliches Signal: Menschen mit Beeinträchtigungen dürften nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
Von der Idee bis zur Eröffnung der Gläsernen Manufaktur im November 2017 sei es ein spannender Prozess gewesen, zumal ein Brand in dem Geschäftshaus in der Bahnhofstraße 17 die Umbaupläne erheblich verzögert habe, berichtet der BWMK-Vorstandsvorsitzende Martin Berg. Die hellen, freundlich gestalteten Räume der Gläsernen Manufaktur bieten Platz für Warenpräsentation und Fertigung. „Menschen mit einer psychischen Erkrankung brauchen meist Unterstützung, um im Berufsleben wieder Fuß zu fassen. Das BWMK hat viel Erfahrung mit der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen und bietet Arbeit und Qualifizierung in vielen verschiedenen Berufsfeldern“, erklärt Projektleiterin Christa Hummel. Dort zu arbeiten, wo andere Menschen auch arbeiten, Anerkennung für die eigene Leistung zu erfahren, Neues hinzuzulernen und Perspektiven zu entwickeln – das sei auch für Menschen mit Beeinträchtigungen von großer Bedeutung.
„Ziel von Rehabilitationsprojekten wie der Gläsernen Manufaktur ist es, die Menschen in ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung zu unterstützen und sie auf ihrem weiteren beruflichen Weg zu begleiten. Gleichzeitig sind diese Arbeitsangebote eine Bereicherung für den Sozialraum und bieten Privat- und Firmenkunden interessante Produkte und Dienstleistungen“, so Hummel.
In der neuen Gläsernen Manufaktur gibt es viel zu entdecken. Zum Beispiel die mit der Tourismus- und Kulturabteilung der Stadt Gelnhausen entwickelten Souvenirs. Ein Verkaufsschlager ist schon jetzt der Lichterbogen mit der Gelnhäuser Stadtsilhouette und wechselnden Lichteffekten, aber auch dekorativer Fensterschmuck, praktische Schlüsselhäuser und vieles mehr werden in der Gläsernen Manufaktur von Menschen mit Beeinträchtigungen gefertigt.
So steht in dem Ladengeschäft das Besondere im Fokus, das Außergewöhnliche. Damit setzen das BMWK und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Kontrapunkt zum in der heutigen Zeit überwiegend austauschbaren Angebot an Massenware. Menschen mit Beeinträchtigungen stellen mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail ganz besondere Produkte für ihre Kunden her – dazu gehören Regionales, Handgemachtes, Praktisches und einfach Liebenswertes. Wer ein besonderes Geschenk sucht, wird hier fündig. Formschöne Holzkästchen aus der BWMK-Schreinerei helfen lieb gewordene Schätze aufzubewahren, attraktive Kalender, Glückwunschkarten und Notizbücher aus dem Digitaldruckzentrum des BWMK bereichern das Sortiment.
Auch für die Geschmackssinne hält die Gläserne Manufaktur ein genussvolles Angebot bereit. Neben den Eiern der Miethühner vom Bioland-Hofgut Marjoß und dem in der Region längst bekannten und begehrten Honig aus eigener Imkerei gibt es „Mittendrin“ in der Gläsernen Manufaktur feine Öle und ex­quisite Essigsorten, die für die Kunden abgefüllt werden. Groß und Klein können darüber hinaus geschmacklich auf den Spuren von Kaiser Barbarossa und der berühmten Söhne der Stadt – Tele­fon­erfinder Philipp Reis und Schriftsteller Johann Jakob Christoph von Grimmelshausen – wandeln. Dafür sorgen nach den Herren benannte Nudelsorten. Und das Gourmet-Sortiment wächst weiter.
Eine Hochzeit oder ein runder Geburtstag verlangen eine besondere Dekoration mit allem, was dazugehört? Ein großes Firmenjubiläum oder ein wichtiger Messe-Event benötigt einzigartige Streuartikel und Präsente? Gute Kunden sind zu verwöhnen oder langjährige Mitarbeiter zu motivieren? Diese Aufgaben bewältigt das Mitarbeiter-Team mit Erfahrungsschatz, handwerklichen Fähigkeiten und modernster Lasertechnologie: Auf unterschiedlichen Medien (Papier, Holz, Metall, Plexiglas und vielem mehr) werden nach den Vorstellungen des Kunden unverwechselbare Produkte gefertigt.
Die außergewöhnliche Qualität der in den Werkstätten des BWMK hergestellten Produkte wissen Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe schon seit vielen Jahren sehr zu schätzen. Neugierig? Die Gläserne Manufaktur wird ihrem Namen gerne gerecht und gewährt Einblicke in die Arbeit des BMWK und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Besuch lohnt sich. 

INFO
Mittendrin – Die Gläserne Manufaktur
Bahnhofstraße 17
63571 Gelnhausen
Telefon 06051-9218-1200
E-Mail laden [at] mittendrin-gelnhausen.de 

ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr. 
Montags bleibt das Ladengeschäft geschlossen. 

 

Foto: BWMK
Foto: BWMK
Foto: BWMK