Freudenberg am Main


Fotos: ©Stadt Freudenberg

… perfekt für einen Tagesausflug oder einen entspannten Urlaub
Die ausgezeichneten Erholungsorte Freudenberg und Boxtal liegen, eingebettet zwischen Spessart und Odenwald, am romantischsten Teil des Mains. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Freudenburg, sie krönt die alte Burgsiedlung und ist für viele Wanderer und Burgenfreunde ein beliebtes Ziel. 

Kultur wird großgeschrieben
Vom 21. bis 29. Juli erwartet Freudenberg seine Gäste zur „Kulturwoche“. Highlights sind zwei Events auf der Freudenburg: Am Wochenende 21./22. Juli gibt es die „2. Freudenberger Historientage“ mit historischem Spektakel durch die Epochen der Geschichte, Vorträgen und Theater, Feuershow und leckerem Essen. Am Samstag, 28. Juli, gastiert die Opera Classica Europa mit einer „Romantischen Operngala“ auf der Freudenburg. In diesem Jahr führt die musikalische Reise von Sevilla nach Wien. In den Tagen dazwischen bereichern ein Kunstworkshop für Jugendliche, Platzkonzerte am Maingarten, Puppentheater für Kinder und die Ausstellung „Kerstin Hohm – Keramiken“ im rauch-museum das Programm.

Die „Serenade auf dem Dürrhof“, Schaumparty und Sommerkino im Badesee, Kunst und Galeriebrunch in der Amtshausgalerie, diverse musikalische Workshops u.v.m. sind Events der „Kulturwoche plus“ von Juni bis September. Zum „Tag des Denkmals“ am 9. September 2018, gibt es ein Weißwurstfrühstück und Vesper, gereicht von den Burgfreunden e.V. auf der Freudenburg. Alle Infos zu diesen und weiteren Veranstaltungen unter www.freudenberg-main.de.

Denkmalgeschütztes Architektur-Ensemble
Die Altstadt Freudenbergs zu Füßen der Burg, mit ihren vielen Gassen und Winkeln, ist ein denkmalgeschütztes Ensemble. Eine ausführliche Beschilderung beschreibt, was hier einst war und heute ist. Sechs ausgewiesene Spazier- und Wanderwege führen durch und um Freudenberg. Im Rathaus erlebt man die Stadtgeschichte in Wort und Bild. Wer sich für die Geschichte der Fotografie am Untermain interessiert, ist in der „Fotosammlung Schuhmann“ im Amtshaus richtig. Das Amtshaus ist auch Sitz des Schiffsmodellmuseums. Handgefertigte Modelle historischer Schiffe zeigen die Bedeutung des Mains als Wasserstraße. Die „Amtshausgalerie“ präsentiert im Frühjahr und Herbst Arbeiten regionaler und überregionaler Künstler.

Spazieren und entspannen
Die Mainpromenade lädt zum barrierefreien Spaziergang entlang des Mainufers ein. Hier kann man den Blick ins Maintal genießen und dem Kreislauf Gutes beim Wassertreten im Kneipp-Becken tun. Großschach, eine Boule-Bahn und der „offene Bücherschrank“ sorgen am Maingarten für Abwechslung. Ein Eiscafé, Biergarten und Restaurant laden die Gäste zum Verweilen ein. Während der Kulturwoche ist der Maingartenpavillon Kulisse für Platzkonzerte (24.+25. Juli), einen ökumenischen Gottesdienst und dem anschließenden Auftritt der Künstlertruppe des „Blauen Eumel“ (29. Juli). Wer die Landschaft vom Wasser aus genießen möchte, fährt mit einem der Ausflugsschiffe, die in Freudenberg unterhalb des Caravan-Stellplatzes Halt machen.

Natur pur
In der geschützten Natur des Seeparks um den malerischen Surf- und Anglersee zu spazieren, ist ein Genuss. Wer die Natur liebt, hat im Seepark die Chance, Flora und Fauna ausgiebig zu genießen. Nicht weit vom Seepark, zu Fuß leicht zu erreichen, liegen Freudenbergs Wurzeln. In der Kapelle „St. Laurentius“, der Kirche der Vorgängersiedlung „Lullingescheid“, sind Fresken aus dem 13. und 14. Jahrhundert erhalten. Dieser Ort lässt den Mensch zur Ruhe kommen.

Wasserspaß und Sommerfreuden
Der Badesee im Seepark ist das ideale Bad für die ganze Familie: Groß, mit flachem Einstieg, von Quellwasser gespeist und mit familienfreundlichen Preisen, dazu Abwechslung für Groß und Klein und ein Restaurant mit Kiosk – hier lässt sich entspannt ein Sommertag verbringen! Auch sportliche Schwimmer sind im Badesee richtig und können in Ruhe ihre Bahnen ziehen. Für alle, die es ruhiger mögen, gibt es auf der großen Liegewiese viele Möglichkeiten sich zurückzuziehen. Wer länger bleiben möchte und es naturnah liebt, stellt sein Zelt oder Wohnwagen beim „Seecamping Freudenberg“ auf. „Ab ins Sommerkino im Badesee!“ heißt es am 7. und 8. September 2018.

Eine Attraktion Freudenbergs ist der kostenfreie rauch-Zoo. Die Beobachtung fremder und bekannter Tiere ist spannend für die ganze Familie.  Interessant ist ein Besuch im rauch-Museum, das die Geschichte der Möbelproduktion zeigt (Infos unter Tel.: 09375 – 810).

Freudenberg am Main bietet Übernachtungen in Hotels, Pensionen und Privatzimmer. Für den Wohnmobil-Reisenden gibt es zusätzlich einen Caravan-Stellplatz am Ortseingang aus Richtung Miltenberg kommend. In den Restaurants und Gaststätten wird für jeden Gaumen und jeden Geldbeutel gekocht. Die Stadt ist der ideale Standort, um die Region zu erkunden:  Wandern durch Freudenbergs Laub- und Nadelwälder, radeln auf dem „MainRadweg“ oder dem „Sportiven“ oder mit dem Schiff die Landschaft vom Wasser aus genießen. Freudenberg ist auch Ziel der Qualitäts-Fernwanderwege „Nibelungensteig“ und „Panoramaweg Liebliches Taubertal“ – so kann man Freudenberg Etappe für Etappe erreichen.
Wer Ruhe und Naturnähe sucht, ist in Boxtal und Wessental am Wildbach und in den Höhenorten Freudenbergs, den Ortsteilen Ebenheid und Rauenberg, gut aufgehoben. Der Qualitätswanderweg „Romantisches Widbachtal“ (LT2) verbindet die Orte Boxtal, Rauenberg und Wessental und lässt den Wanderer die Vielfalt der Natur erleben. Die weiten Naturareale bieten Entspannung und Erholung pur, auch Kutsch- und Planwagenfahrten sind hier möglich – so lässt sich die malerische Landschaft bequem erkunden.
Das Team des Tourismus & Kultur Büros bietet auf Anfrage Gruppenführungen und ab Mai einmal monatlich eine Themenführung an (Treffpunkte und Termine unter www.freudenberg-main.de). Die international renommierte Edelobstbrennerei Ziegler gibt bei Führungen Einblicke in die Kunst der Edelobstbrennerei (Infos unter 09375/92880). Freudenberg hat viel zu bieten und ist immer einen Ausflug oder einen Urlaub wert!
Informationen zu allen Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Führungen, der Gastronomie und den Übernachtungsmöglichkeiten sind unter www.freudenberg-main.de zu finden.
Freudenberg am Main liegt verkehrs­günstig und ist aus dem Raum Frankfurt über die A3, die B469 und die L2310 zu erreichen. Durch die Haltestelle Freudenberg/Kirschfurt gibt es eine Bahnanbindung und einen regelmäßigen Busverkehr in Richtung Miltenberg und somit weiter nach Aschaffenburg und Frankfurt. Radler erreichen Freudenberg bequem über den „MainRadweg“.
Freudenberg freut sich auf Ihren Besuch!

INFO
Stadt Freudenberg | Tourismus & Kultur
Hauptstraße 115 | 97896 Freudenberg
Tel. +49/(0)9375-9200-90
Fax. +49/(0)9375-9200-95
E-Mail touristinfo [at] freudenberg-main.de
Internet www.freudenberg-main.de

Foto: ©Stadt Freudenberg
Foto: ©Stadt Freudenberg