Der Wohnstift-Treff in Hanau


Foto: Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gemeinnützige GmbH

Der Wohnstift-Treff in Hanau
Auszeit und Entlastung für pflegende Angehörige

Angehörige, die einen an Demenz erkrankten Menschen pflegen, sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Die Erkrankung fordert von ihnen sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit.
Mit dem Wohnstift-Treff in der Hanauer Senioreneinrichtung in der Lortzing-
straße 5, werden ab sofort  jeden Montag von 9:30 bis 12 Uhr Menschen mit Demenz betreut, die Zuhause gepflegt werden.
Damit ermöglicht der Wohnstift-Treff pflegenden Angehörigen eine stundenweise Entlastung und bietet Zeit für eigene Erledigungen. In dieser Zeit wissen die Angehörigen ihre erkrankten Familienmitglieder gut betreut. Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter betreuen die Gäste und eine Fachkraft begleitet die Gruppe.
Die Angebote im Wohnstift-Treff sind vielfältig. In der Gruppe werden je nach individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Gäste beispielsweise Lieder gesungen, Geschichten erzählt oder Spiele gespielt. Auch der kreativen Gestaltungsmöglichkeit wird Raum gelassen. Ein Besuch des nahegelegenen Sinnesgartens ist je nach Wetterlage ebenfalls möglich.
Angehörige und ihre Familienmitglieder können direkt im Anschluss an das Gruppenangebot im Wohnstift gemeinsam zu Mittag essen. Dadurch entsteht für pflegende Angehörige die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen. 
Die Speisen werden in der hauseigenen Küche frisch zubereitet. Sie können zwischen zwei Menüs wählen. Der Wohnstift-Treff ist ein anerkanntes niedrigschwelliges Angebot, eine Kostenerstattung durch die Pflegekasse ist möglich.

Anmeldung und Kontakt:
Wohnstift Hanau, Lortzingstr. 5,
63452 Hanau
Ansprechpartnerin: Katja Sommer
Tel.: 06181 / 802-531 oder 802-0
E-Mail: katja.sommer [at] altenheime-mkk.de

Redaktion: HJH